newsbild

29.04.2018 - Neusiedler See Radmarathon

Durch die UNESCO Welterbe Region
>> mehr erfahren
newsbild

10.06.2018 - Dolomiten Radrundfahrt & SuperGiroDolomiti

Der Radmarathon für Körper, Geist und Seele
>> mehr erfahren
newsbild

24.06.2018 - Mondsee 5-Seen Radmarathon

Der Klassiker im Salzkammergut inkl. MTB-Challenge
>> mehr erfahren
newsbild

14.07.2018 - Salzkammergut Trophy & Cyclocross Marathon

Österreichs größter MTB Marathon
>> mehr erfahren
newsbild

20.07.2018 - Ultra Rad Challenge Oststeiermark

Die Herausforderung auf der Langdistanz
>> mehr erfahren

News

Neusiedler See Radmarathon

Top Tour-Auftakt am Neusiedler See

Es sind nur noch knapp vier Wochen bis zum ersten Austria Top Tour-Rennen der Saison in Mörbisch. Die Rundfahrt am 29. April durch die UNESCO Welterbe-Region verspricht wie jedes Jahr ein tolles Ambiente. Auf 125 Kilometern wird, ausgehend von der Festspielgemeinde Mörbisch, der Neusiedler See über Ungarn gegen den Uhrzeigersinn umrundet. Relativ flach und meist sehr windig eignet sich der Marathon als guter Form-Check nach den kalten Wintermonaten.

Ambitionierte Radfahrer können am Vortag das Einzel- und Paarzeitfahren über 20 Kilometer als "Aufwärmbewerb" für den Radmarathon nutzen. Auf zum Großteil gesperrter Strecke geht es dabei von Mörbisch über Siegendorf nach St. Margarethen und weiter zum Ziel beim Grenzübergang Magyarorszag.

Neuerungen gibt es rund um die Veranstalter zu verkünden. Nach vielen Jahren übergibt Kurt Zeilinger die OK-Leitung an Hannes Hessenberger vom HILL Racingteam. Mit René Haselbacher wirkt auch ein bekanntes Gesicht der österreichischen Radsportszene im neuen OK-Team mit.
Ultra Rad Challenge, Kaindorf (Foto: Markus Tobisch)

Das neue Rennen der Top Tour: Ultra Rad Challenge Oststeiermark

Das neue Rennen der Austria Top Tour 2018: Mit über 900 Startern aus dem In- und Ausland ist die Ultra Rad Challenge die größte Radsport-Veranstaltung in der Steiermark und in der Ultra-Radszene bereits ein Saisonhighlight. Der 24-Stunden-Bewerb fordert die Sportler körperlich und mental, und das Fahren in der Nacht ist für viele Starter absolutes Neuland. Neue Erkenntnisse über Körper und Geist sind gewiss.

Aber auch Radmarathon-Fans können beim 12-Stunden-Bewerb erste Erfahrungen auf der Langdistanz sammeln, oder beim 6- bzw. 3-Stunden-Bewerb Vollgas geben. Der Rundkurs über 17,9 Kilometer und 185 Höhenmeter ist für alle Strecken gleich. Aber keine Angst vor Langeweile oder Monotonie - die Veranstalter überraschen die Fahrer jedes Jahr aufs Neue und die Stimmung an der Strecke ist sensationell, auch in den Nachtstunden.

Ein einmaliges Erlebnis im “Weitradlfoan“ ist garantiert - am 20. und 21. Juli in der Ökoregion Kaindorf!

Cyclocross-Marathon Sieger 2017 - Heule Christian (SUI) (Foto: sportograf.de)

Trophy Cyclocross-Marathon:
2018 mit kürzerer und leichterer Strecke

Neben den verschiedenen Mountainbike-Wertungen auf Strecken von 22 bis hin zu hammerharten 210 Kilometern gibt es im Rahmen der Salzkammergut Trophy am 15. Juli zum zweiten Mal eine eigene Wertung für Cross- bzw. Querfeldein-Räder.

Die diesjährige Auflage des Cyclocross-Marathons wird fahrtechnisch aber etwas einfacher und um elf Kilometer kürzer als im Vorjahr! Es entfällt die Startschleife in Obertraun sowie der extrem steile Anstieg zum Hallstätter Salzberg. Die Cyclocross-Teilnehmer starten diesmal auch zwei Minuten vor den Fahrern der C-Strecke und fahren direkt über das Echerntal zur Rossalm.

Die neue Runde hat 2.076 Höhenmeter auf einer Distanz von 63 Kilometern. Zwei Drittel dieser Strecke verlaufen entlang von Schotter- bzw. Forststraßen, 21 Kilometer sind asphaltiert. Gewertet werden jeweils eine Damen- und Herrenklasse.
Colnago Cycling Festival (Foto: Giovanni Maria Pizzato)

Tipp! Colnago Cycling Festival am Gardasee

Am südlichen Ufer des Gardasees, in Desenzano, findet am 8. April 2018 im Rahmen des Colnago Cycling Festivals einer der größten und beliebtesten Radmarathons Italiens statt. Zur Auswahl stehen zwei Marathonstrecken über 110 und 159 Kilometer mit 1.384 bzw. 2.044 Höhenmetern. Dieser "Granfondo" ist ein perfekter Auftakt in die neue Saison!

Bereits am 6. April startet das Randonnée "Giro del Lago di Garda" ohne Zeitmessung. Von Freitag bis Sonntag wird ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Kinderrennen, Konzerten, Shows und einer großen Expo geboten. Das Festival und die zahlreichen Sehenswürdigkeiten rund um Desenzano sind eine gute Gelegenheit für ein verlängertes Wochenende am wunderschönen Gardasee!

Logo Austria Top Tour 2018

Saisonkartenanmeldung 2018 bereits gestartet

Jetzt zur Saisonkarte anmelden und bei den Top-Events der österreichischen Radsportszene viel Geld sparen!

Für alle fünf Radmarathons kostet die Saisonkarte nur 189 Euro, also weniger als 38 Euro pro Bewerb. Die Anmeldung und Bezahlung erfolgt in einem Vorgang und alle Saisonkartenfahrer profitieren von einem eigenen Startblock und dem Ergebnisdienst.
Am Ende der Saison werden die Sieger der nationalen und internationalen Rangliste geehrt.