newsbild

30.04.2017 - Neusiedler See Radmarathon

Durch die UNESCO Welterbe Region
>> mehr erfahren
newsbild

04.06.2017 - St. Pöltner Radmarathon

Der Härteste im Osten!
>> mehr erfahren
newsbild

11.06.2017 - Dolomiten Radrundfahrt / SuperGiroDolomiti

Der Radmarathon für Körper, Geist und Seele
>> mehr erfahren
newsbild

18.06.2017 - ARBÖ Radmarathon Bad Kleinkirchheim

Die „Nockalmrunde“ sucht ihren König!
>> mehr erfahren
newsbild

25.06.2017 - Mondsee 5-Seen Radmarathon

Der Klassiker im Salzkammergut
>> mehr erfahren
newsbild

15.07.2017 - Salzkammergut Trophy

Österreichs größter MTB Marathon
>> mehr erfahren

News

Gesamtsiegerehrung 2016 (Foto: Peter Lukas)

Austria Top Tour Siegerehrung im Mondseeland

Am 26. Oktober ging in Mondsee die Gesamtsiegerehrung der 4. Austria Top Tour über die Bühne. Im Anschluss einer zweistündigen Radausfahrt durch das Mondseeland folgten gut 160 Sportler und Gäste der Einladung zur Siegerehrung im stimmungsvollen Ambiente des Schloss Mondsee und wurden Teil eines würdigen Abschlusses.

Den Gesamtsieg bei den Frauen holte sich nach dem zweiten Platz im Vorjahr diesmal Evelyn Zipper (Union Schönberg-Lachtal) vor Diana Pulsfort (HUN, Szerpentin) und Lorraine Dettmer (GER, ARBÖ ASKÖ Raiffeisen Feld am See). Bei den Herren triumphierte Helmut Puchwein (Radsport Vasold Liezen) vor Lukas Bauernberger (AUT) und Andreas Kulnig (AUT).

Insgesamt nahmen über 10.000 Sportler an den sieben Veranstaltungen teil. Was die Austria-Top-Tour besonders auszeichnet ist das günstige Startgeld beim Kauf einer Saisonkarte. So kann man bereits um knapp € 35 pro Bewerb an den einzelnen Rennen teilnehmen.
Logo Austria Top Tour 2017

Saisonkarte 2017 - Jetzt bestellen!

Die Anmeldung für die Saisonkarten 2017 ist geöffnet! Wer sich bei mehreren Marathons anmelden will, kann viel sparen. Für alle sechs Radmarathons kostet die Saisonkarte nur 199,- Euro, also weniger als 35,- Euro pro Bewerb. Es ist nur eine Anmeldung und somit auch nur eine Bezahlung nötig und die Saisonkartenfahrer profitieren von einem eigenen Startblock und dem Ergebnisdienst.

Heuer gibt es erstmals einen Stornoschutz der Europäischen Reiseversicherungs AG, der im Saisonkartenpreis inkludiert ist!

30.04.2017 Neusiedler See Radmarathon, Mörbisch
04.06.2017 St. Pöltner Radmarathon, St. Pölten
11.06.2017 SuperGiroDolomiti, Lienz
11.06.2017 Dolomitenradrundfahrt, Lienz
18.06.2017 ARBÖ Radmarathon, Bad Kleinkirchheim
25.06.2017 5-Seen-Radmarathon, Mondsee
15.07.2017 Salzkammergut MTB Trophy, Bad Goisern

Logo Austria Top Tour 2016

Die Austria Top Tour Gesamtsieger

Die Rennen der Austria-Top-Tour 2016 sind Geschichte. Nach dem zweiten Platz im Vorjahr holte sich Evelyn Zipper von der Union-Schönberg Lachtal dieses Jahr den Sieg in der Gesamtwertung vor Diana Pulsfort (HUN) und Lorraine Dettmer (GER). Bei den Männern gewann Helmut Puchwein (Radsport Vasold Liezen) vor Lukas Bauernberger und Andreas Kulnig.

Wir gratulieren auch allen Teilnehmern und Gewinnern der Altersklassen-Ranglisten zu ihren großartigen Leistungen! Die Urkunden können online ausgedruckt werden, die drei Erstplatzierten jeder Altersklasse werden bei der Schlussveranstaltung am 26. Oktober in Mondsee prämiert!
Andreas Seewald gewinnt die Trophy (Foto: Marc Schwarz)

Neuer Streckenrekord in Bad Goisern

Die A-Strecke der Salzkammergut Trophy brachte gleich zwei neue Streckenrekorde. Andreas Seewald verteidigte seinen Titel und fuhr nach 9:48:12 mit neuer Bestzeit über die Ziellinie. Zweiter wurde Daniel Rubisoier (10:26:16), dritter Martin Ludwiczek (10:34:03).

Bei den Damen gab es erstmals seit fünf Jahren wieder einen österreichischen Sieg. Mit einer sensationellen Zeit fuhr Sabine Sommer ihren Konkurrentinnen davon und finished mit 12:21:50. Katja Walz belegte mit einer Zeit von 13:11:59 den zweiten Platz und Milena Cesnaková wurde dritte mit 13:39:42! Gratulation!
800 Starter aus 15 Nationen waren beim ARBÖ-Radmarathon in Bad Kleinkirchheim diesmal mit dabei. (Foto/ARBÖ KK)

Nockberge fest in
Kärntner Hand

Mario Kienzl und Lorraine Dettmer triumphierten bei der achten Auflage des ARBÖ-Radmarathons in Bad Kleinkirchheim am vergangenen Wochenende. Beide Sieger waren begeistert von der Strecke durch den Biosphärenpark Nockberge und streuten im Ziel lobende Worte für die Organisation. Die Plätze zwei und drei bei den Herren nahmen Markus Feyerer und Christian Oberngruber ein. Bei den Damen standen Diana Pulsfort und Gabrielle Obmann ebenfalls am Podest.

Aber nicht nur der Rennsonntag, auch der Samstag, lockte mit einem spektakulären Rahmenprogramm und dem MTB-Race viele Zuschauer in die Nockberge. Knapp tausend Radfands pilgerten nach Bad Kleinkirchheim, um zu sehen wie die Prominenz für Licht ins Dunkel 3.000 Euro erstrampelte.

Mondsee 5-Seen Marathon (Foto: Peter Lukas)

30 Jahre Mondsee 5 Seen Radmarathon

Mit einem zweitägigen Fest wurde am letzten Juni Wochenende das 30-Jahr Jubiläum des Int. Mondsee 5 Seen Radmarathons gefeiert. Solosieger auf der Strecke A war Johannes Berndl knapp vor Andreas Ortner und Hans Hogger. Bei den Damen fuhr Evelyn Zipper einen ungefährdeten Sieg vor Sabine Söllinger und Andrea Dobner ein.

Zu einem packenden Zielsprint kam es auf der Strecke B: Hannes Forsthuber überquerte als Erster die Ziellinie vor Julian Steindler und Matthias Schreieder. Der Sieg bei den Damen ging, ebenfalls im Zielsprint, an Marella Salamat. Petra Patek und Maria Stettner komplettierten das Podest. Auf der Strecke C siegte Marco Marina hauchdünn vor Alexander Steffens und Thomas Schörghofer. Bei den Damen gingen die Podestplatzierungen an Ilse Schneckenleitner vor Marlene Schilling und Evelyn Puchwein.
Alpe-Adria Bikefestival

Oberngruber und Kumhofer siegen in Villach

Beim Alpe Adria Giro und MTB-Giro wurden die Teilnehmer durch 3 Länder auf atemberaubenden Strecken geführt. Vom Villacher Hauptplatz ging es nach Italien und Slowenien. Auf der Strecke über 165 Kilometer setzte sich Christian Oberngruber ganz knapp vor Gunther Zechmann und Martin Geretschnig durch.

Bei den Damen siegte Simone Kumhofer vor Enrica Furlan und Diana Pulsfort. Beim Medio Giro über 95 Kilometer hatten Gebhard Pertl und Mojca Pogacar die Nase vorne. Die MTB-Giro über 89 Kilometer entschieden Konc Gorazd und Yana Belomoina für sich.

Dolomitenradrundfahrt (Foto: EXPA Pictures/Johann Groder)

Rückblick Lienz: 4 Sieger bei 2 Rennen

Das gab es noch nie: Sowohl bei der 29. Dolomitenradrundfahrt als auch bei der Marathon-Extremvariante „SuperGiroDolomiti“ teilen sich je zwei Athleten den Sieg! Bei perfekten Witterungsbedingungen verpasste Weltmeister Felix Gall seinen erhofften Triumph und wurde Dritter. Als Sieger der Dolomitenradrundfahrt gingen der Deutsche Johannes Berndt und der Villacher Mario Kienzl von der Strecke. Beste Dame war Evelyn Zipper.

Der Extrem Marathon "SuperGiroDolimiti" war fest in der Hand von Markus Feyerer und Daniel Rubisoier. Bei den Damen setzte sich Favoritin Nadja Prieling durch.
St. Pöltner Radmarathon (Foto: Ernst Teubenbacher)

Das war der 9. St. Pöltner Radmarathon

Über 800 Sportler fanden sich am 5. Juni in St. Pölten ein. Im Extrembewerb über 158km und 2728hm gab es sogar einen neuen Teilnehmerrekord. Sieger auf dieser Strecke wurde der Steirer Helmut Puchwein, gefolgt vom Wiener Lukas Bauernberger und dem Neumarkter Hannes Forsthuber. Bei den Damen siegte die Wienerin Agnes Kittel. Beim einzigartigen Ladiesrace konnte sich Eveline Zipper vor der Deutschen Lorraine Dettmber durchsetzen.

Rund 500 Sportler nahmen die Classic Strecke in Angriff. Über 80km und 1110hm konnte sich bei Nässe und Wind Lokalmatador Gerald Teubenbacher durchsetzen.

Neusiedler See Radmarathon

Rückblick 25. Neusiedlersee Radmarathon in Mörbisch

Prächtiges Wetter, aber schwierige Windverhältnisse herrschten beim Saisonauftakt der Austria Top Tour 2016 in Mörbisch. Sieger wurde der Vorjahreszweite Bernhard Rehrl mit einer Zeit von 3:02:02. Er konnte den Zielsprint für sich entscheiden und den Ungarn Bence Szuromi sowie Sandro Jenewein vom Team "Mountainbiker am See“ und Armin Primig (ARBÖ ASKÖ Raiffeisen Feld am See) auf die Plätze zwei bis vier verweisen.

Vorjahressiegerin Diana Pulsfort aus Ungarn überquerte mit dem Hauptfeld an 24. Stelle die Ziellinie und gewann das Rennen der Frauen mit knapp 10 Sekunden Vorsprung auf Evelyn Zipper (Union Schönberg Lachtal).